Menü

Kategorien

Filter

Preis (€)

  • -

Marke

Stil

Wattstufen (W)

Sortierung

"Elektrokamine" - 95 Artikel

Artikel pro Seite:

Sortierung

Seitennavigation

Artikel pro Seite:

Sortierung

Seitennavigation

Elektrokamin: Prasselndes Feuer rauchfrei genießen

Wärmendes Feuer am offenen Kamin, eine Tasse heiße Schokolade und der oder die Liebste im Arm. Das wünscht man sich nicht nur im Ski-Urlaub, sondern hätte man auch ganz gerne im heimischen Wohnzimmer. Zu dumm, wenn die Mietwohnung keinen Kamin aufweisen kann oder das Eigenheim einen Schornstein missen lässt. Nachrüstkosten gehen meist ins Unermessliche, ganz zu schweigen von den Aufwänden, die damit einhergehen. Elektrokamine sind da eine kostengünstige Alternative, die beinahe das gleiche romantische Flair verbreitet wie ein echter Kamin.

Neben den Kosten machen Elektrokamine das Leben natürlich deutlich einfacher. Es gibt keine Holzvorräte, die regelmäßig aufgestockt werden müssen, keine Rußbildung, die häufiges Putzen erforderlich macht und auch in Sachen Brandschutz seid ihr mit einem Elektrokamin auf der sichereren Seite. Welche Vorteile ein Elektrokamin sonst noch bringt und was ihr bei Kauf und Installation berücksichtigen müssen, erfahrt ihr hier.

Die richtige Wahl

Stellen Sie sich bei der Wahl die richtigen Fragen damit sich die Investition lohnt und Ihre Gartenmöbel zu Ihren Ansprüchen und Einsatzzwecken passen:

- Wo möchten Sie den Kamin platzieren?
- Über welche Leistung verfügt das Gerät?
- Über welche Zusatzfunktionen verfügt das Gerät?

Elektrokamin – Die sichere Alternative

Elektrokamine sind eine sichere Alternative zum echten Kamin . Wenn sie echtes Kaminfeuer auch perfekt zu imitieren vermögen, so können Papier, Teppich oder sonstiges Material eben nicht so einfach entflammen, wenn es dem Kaminfeuer näher kommt. Die Brandgefahr sinkt also gegen null. Auch können durch das künstliche Feuer der Elektrokamine keine gesundheitsbedenklichen Stoffe entstehen. Die Wärme kommt allein aus der Steckdose und bedarf keines Kaminrohres, das evtl. stinkenden Rauch ins Freie befördert. Rauch kann gar nicht erst entstehen.

Für den Betrieb eines elektrischen Kamins benötigt ihr lediglich einen Stromanschluss mit 230 Volt. Der Kamin wird so wie eine elektrische Heizung betrieben. Natürlich gibt es auch Modelle, die einen Festanschluss benötigen, wie wir in von E-Herden kennen, allerdings handelt es sich hier bereits um sehr leistungsstarke Modelle. Der einfache Anschluss an die Steckdose macht die geläufigen Modelle also nicht abhängig von einem Standort, sondern sie sind flexibel einsetzbar. Das kann bei Renovierungsarbeiten sehr praktisch sein.

Die Leistungsstufen von Elektrokaminen reichen von 1.000 bis 3.000 Watt, am geläufigsten sind jedoch Modelle von 2.000 Watt. Die meisten lassen sich außerdem auf 1.000 Watt runterregulieren. Die Heizleistung ist dabei meist in fünf Stufen regulierbar. Die Wärmebildung funktioniert hier ebenfalls wie bei Elektroheizungen. Das Heizmodul, welches hier in Kaminbauweise vorliegt, gibt dabei die Wärme an die Umgebungsluft ab. Das kann entweder passiv wie beim Kachelofen geschehen, oder aber aktiv durch einen Lüfter.

Flammen, die nicht brennen

Was jedoch keine elektrische Heizung vermag ist die authentische Darstellung echter Flammen. Hier gibt es von Modell zu Modell schon deutlichere Unterschiede. So werden die Flammen bei älterenModellen von Ventilatoren erzeugt und mit Spiegeln verstärkt. Erst neuere Modelle bewegen die Flammen mit Elektromotoren. Beleuchtungseinheiten erzeugen bei diesen Modellen schließlich die eigentlichen Flammen-Effekte.

Je nach Modell sind außerdem Extras wie Rauchsimulationen mit Hilfe von Wasserdampf möglich. Auch die Helligkeit des Flammenspiels kann sich über einen Dimmer regulieren lassen. Und wer es ganz bequem mag, der entscheidet sich für ein Modell, bei dem Feuer, Heizleistung und auch der Knistereffekt, den viele Modelle bieten, ganz einfach per Fernbedienung reguliert und gesteuert werden kann.

Ein besonderer Vorteil des Elektrokamins gegenüber einem echten Kamin ist jedoch die Einsatzmöglichkeit im Sommer. Denn wer auch an den warmen Tagen nicht auf das romantische Flair des Kaminfeuers verzichten möchte, kann bei einem Elektrokamin das Flammenspiel ganz ohne Wärme genießen. Auch das lässt sich ganz einfach regulieren.

Die richtige Wahl treffen

Elektrokamine gibt es in vielen verschiedenen Bauweisen und Designs. Es gibt ganz klassische Modelle, aber auch moderne Stile, die sich mühelos in die neue Wohnungseinrichtung eingliedern. Ihr könnt euch für ein gusseisernes Modell entscheiden oder auch zu Marmor, Granit oder Sandstein greifen, wenn diese eher eurem Geschmack und der Einrichtung entsprechen. Die Größe des Kamins solltet ihr jedoch auf die Raumgröße anpassen. Je größer der Raum, umso mehr Leistung muss der Elektrokamin mitbringen – und das spiegelt sich auch in der Größe und dem Preis eures neuen Kamins wieder.

Die Kosten hängen generell von verschiedenen Faktoren ab. Bei Elektrokaminen gibt es enorme Qualitätsunterschiede, die sich nicht nur in der Darstellung des Flammenspiels wiederspiegeln. Auch Zusatzfunktionen wie Timer, Dimmer oder Rauchsimulation beeinflussen den Preis. Ihr solltet euch also vorab ein paar Gedanken dazu machen, was euer Kamin leisten muss.

Entsprechen Standardkamine dabei nicht ganz euren Vorstellungen, habt ihr außerdem noch die Wahl, euch für einen Wandkamin oder einen Wandeinsatz zu entscheiden. Letzterer kann mühelos in die Wand oder auch Möbelelemente eingelassen werden.

Seid ihr schon sicher, was ihr sucht, oder braucht ihr noch ein wenig Inspiration? In unserem Elektrokamin-Sortiment werdet ihr bestimmt fündig.